Kerzenzeremonie Online

Via Zoom für Weltfrieden

Am Maghapuja Tag, Freitag, 26. Februar 2021 Live aus dem Dhammakaya Tempel, Thailand

Magha Puja ist ein wichtiges religiöses Fest, das von Buddhisten seit mehr als 2.600 Jahren am Vollmondtag des dritten Mondmonats gefeiert wird. Es markiert die vier glücksverheißenden Anlässe in der Buddha-Zeit wie folgt: 1. Es war der Vollmondtag des dritten Mondmonats,2. Es waren 1.250 Arahants, die erleuchteten Schülermönche, die kamen, um Lord Buddha ohne vorherige Absprache zu sehen,3. Alle von ihnen wurden von Lord Buddha ordiniert, und 4. Lord Buddha hielt eine Predigt, die "Ovada Patimokkha" genannt wird und die die grundlegende Ideologie, die moralischen Werte und die Verhaltensweisen des Buddhismus beinhaltet.

Der Dhammakaya Tempel organisiert jährlich die Kerzenzeremonie, bei dem mehrere Hunderttausende von Buddhisten, Nicht-Buddhisten und Friedensliebende Menschen verschiedener Nationalitäten, Religionen aus der ganzen Welt an der heiligen Zeremonie teilnehmen. Die Teilnehmer erfahren eine Massen-Meditation Sitzung vor dem Maha Dhammakaya Cetiya in Hommage an Buddha, Dhamma und Sangha und Verbreitung von liebender Güte sowie die universeller Liebe zu unseren Lieben wie Familien, Freunde, Verwandte und allen Lebewesen in der Welt.

DU bist herzliche EINGELADEN am Freitag, dem 26. Februar 2021, an der herzerwärmenden Magha Puja-Zeremonie teilzunehmen, und zusammen mit 2 Millionen Menschen auf der ganzen Welt per ZOOM-Anwendung Kerzenlichter anzünden und gleichzeitig dem Maha Dhammakaya Cetiya unseren Respekt zu erweisen, dem Cetiya von einer Million Buddha-Statuen, sowie die Schönheit von 2 Millionen Kerzenlichtern bestaunen und unser Bewusstsein nach Innen wenden, um das INNERE LICHT zu sehen und Zugang zum INNEREN FRIEDEN zu erhalten.

All unsere Kerzen symbolisieren das Licht von Weltfrieden

Der Magha Puja Tag

Bei der Zeremonie des Kerzenanzündens werden Menschen auf der ganzen Welt gemeinsam meditieren, indem sie ihre Augen sanft schließen mit der Achtsamkeit auf das Zentrum des Körpers. Durch die Meditation werden wir unsere kollektive reine Energie und guten Wünsche an alle Menschen und alle Wesen auf der ganzen Welt verbreiten, um frei von ihren Leiden zu sein, um nur wahres Glück und reine liebende Güte zu haben.

Die Kraft unserer kollektiven reinen Energie aus unserer Körpermitte wird sich in alle Richtungen ausdehnen und mit unserer reinen Absicht aus unserem stillen Bewusstsein schließlich unsere Welt umarmen und filtern, um feiner und heller zu werden, um ein besserer Ort für alle zu sein. Außerdem zündet jeder eine Kerze zu Hause an und diese kollektiven Kerzenlichter auf der ganzen Welt symbolisieren das LICHT DES WELTFRIEDENS.

Die Bedeutung des Magha Puja Tages

Die Menschheit sucht nach dem wahren Glück, aber niemand hat je verkündet, es auch gefunden zu haben. Vor etwa 2.600 Jahren, nachdem Buddha unter dem Bodhi-Baum die Erleuchtung erlangte, erkannte Er die Wahrheit des menschlichen Lebens und die Wahrheit des Universums. Außerdem hatte Er das wahre Glück erlangt, es war das höchste Glück, das ihn nicht wieder im Kreislauf des Lebens wiedergeboren werden ließ.

An diesem wichtigen Tag zu Lebzeiten Buddhas hielt Er die “Ovada Patimokkha”-Predigt, die aus den Ideologien, Prinzipien und Methoden der Verbreitung des Buddhismus bestand.

1.Ideologien

Die buddhistische Ideologie ist das ultimative Ziel eines jeden Buddhisten. Wie in Lord Buddhas Predigt dargelegt, umfasst die buddhistische Ideologie die folgenden Punkte:

1.Wir sollten geduldig sein, um unser Ziel zu erreichen. Da unser Leben durch Leiden belastet sein kann, sollten wir geduldig sein. Darüber hinaus kann Geduld gegenüber sinnlichen Begierden uns vor sinnlicher Ausschweifung bewahren.

2.Alle Buddhas haben gelehrt, dass Nirvana der Zustand höchster Glückseligkeit ist und Nirvana das ultimative Ziel für Buddhisten ist.

3.Andere Lebewesen nicht verletzen.

Bevor wir anderen Ratschläge und Anleitungen geben, um wahres Glück zu erlangen, müssen wir zuerst uns selbst üben und prüfen.

 

2.Grundsätze

1.Enthaltung von schlechten Taten, weil das Gesetz des Karmas uns immer noch kontrolliert. Wenn wir Gebote brechen oder schlechte Taten begehen, wird die karmische Vergeltung entweder in diesem Leben oder in einem zukünftigen Leben zu uns zurückkehren.

2.Nur gute Taten begehen. Wenn das Karma aus guten Taten Früchte trägt, wird unser Leben freudig, wohlhabend und erfolgreich sein.

3.Unser Bewusstsein durch das Praktizieren von Meditation reinigen. Dies ist der einzige Weg, wie wir wahres Glück und Nirvana erlangen können.

 

3.Methoden der Propagierung des wahren Friedens.

      Methode der Propagierung mit der Empfehlung, zu vermitteln, sich angemessen zu verhalten und der Welt ein gutes Vorbild zu sein:

1.Die Propagierung des wahren Friedens sollte ohne Beleidigungen oder verleumderische Anschuldigungen gegeneinander erfolgen.

2.Die Verbreitung des wahren Friedens sollte erfolgen, ohne sich gegenseitig anzugreifen oder zu verletzen.

3.Friedenssuchende sollten die Gebote einhalten.

4.Mäßigung beim Essen

5.Man sollte an einem ruhigen Ort leben, der für die Meditationspraxis geeignet ist.

6.Man sollte immer Achtsamkeitsmeditation bei allen Aktivitäten praktizieren.

 

Nachdem Buddha die Predigt “Ovada Patimokkha” an die 1.250 Arahants gehalten hatte, trennten sie sich und gingen in verschiedene Richtungen, um die Dhamma-Lehre Buddhas mit den Menschen in den verschiedenen Orten der Welt zu teilen und zu verbreiten, um die richtigen Wege zu kennen, um wahres Glück von innen zu erlangen.

Wenn jeder nach den Prinzipien des Ovada Patimokkha praktiziert, wird die Welt wahren Frieden, Menschlichkeit, Harmonie, Wohlwollen, Vergebung und Großzügigkeit zueinander erkennen. Eine universelle Liebe, die mit wahrem Frieden einhergeht, wird in der Welt entstehen.

Wahres Glück und Weltfrieden beginnt von innen

Magha Puja Tag ist einer der wichtigsten Tage der Welt. Ohne den Magha Puja-Tag würde die Welt nicht den richtigen Weg kennen, um das perfekte und vollständige Leben zu führen und uns zu unseren wahren Zielen zu führen. Deshalb sollten wir über den Ovada Patimokkha und die Buddha-Lehren nachdenken, um Buddha und 1.250 Arahants, die der Menschheit die große Weisheit gebracht haben, Respekt zu zollen.

Seit der Zeit Buddhas bis heute 2021 wurden die Dhamma-Lehren auf der ganzen Welt verbreitet, sie sind die universellen Praktiken, die viele Millionen Weltbürger praktiziert haben und sie wahren Frieden im Inneren finden ließen.

Wenn wir das Bewusstsein durch Meditation reinigen, werden wir das Gefühl von tiefem Verständnis für uns selbst und andere erzeugen, wir werden Mitgefühl und universelle Liebe zu anderen haben, ohne irgendwelche Bedingungen. Wenn wir vom wahren Glück des Einzelnen ausgehen und uns schließlich auf die Menschen in unserer Umgebung, auf unser Dorf, auf unser Land und auf unsere geliebte ganze Welt ausbreiten, dann ist Weltfrieden wirklich möglich und wird eintreten, wenn wir die universelle Güte aus der Lehre Buddhas praktizieren

Weltfrieden liegt in unseren Händen

In vielerlei Hinsicht ist Frieden eines der meistgesuchten Dinge auf der Welt. Das liegt vielleicht daran, dass wahrer Frieden so selten zu finden ist. Der Mensch sucht überall nach Frieden; in Büchern, in der Musik, an exotischen Reisezielen, in der Gesellschaft. Wir geben sogar große Mengen an Geld für dieses Streben aus.

Das größte Wunder des Menschen ist jedoch, dass der Frieden immer im Inneren liegt. Tatsächlich liegt er nicht weiter entfernt als dort, wo Sie sich gerade befinden. Der Schlüssel zum Frieden liegt in seiner Einfachheit. Um Frieden zu finden, braucht man nur die Augen zu schließen und still zu werden.

Der Frieden existiert bereits in uns. Wir müssen uns dessen nur bewusst werden. Jeder Mensch hat das Potential, nach innen zu schauen, still zu werden, inneren Frieden zu erfahren. Wir können selbst sehen, dass der Weg, der zum Weltfrieden führt, in unserem INNEREN FRIEDEN liegt. Und die Reise beginnt genau jetzt.

 “Wenn das Bewusstsein eines jeden Menschen auf dieser Welt wahren Frieden kennt, wird die Welt Frieden kennen. Wenn das Bewusstsein friedlich ist, wird er beginnen, die wahre Ursache des Friedens zu sehen, und gleichzeitig die wahre Ursache des Krieges. Mit dieser Klarheit können wir endlich Konflikten, Gier und Ärger ein Ende setzen und eine Ära des Friedens einleiten. Wenn wir den Frieden für uns selbst erkennen, wird er sich in unseren Gedanken, unserer Rede und in unserem Handeln widerspiegeln. Liebe und gute Absichten für die Menschheit werden aufkommen und wir werden zum Zentrum des Friedens für die Menschen ringsum werden, wie die Sonne, die den großen und kleinen Sternen, sowohl in der Nähe als auch in der Ferne, warmes Licht spendet.” (Luang Por Dhammajayo)

Wir laden alle herzlich ein, an diesem verheißungsvollen Anlass dabei zu sein und gemeinsam per Zoom-Anwendung an der Kerzenzeremonie teilzunehmen. Angemessene höfliche Bekleidung ist bevorzugt, wenn möglich weißes Oberteil.

Und halte eine Kerze bereit zu Hause, um an der Magha Puja Zeremonie teilzunehmen.

Online Magha Puja Kerzenzeremonie

Freitag, 26. Februar 2012

 

18.00   Ankommen des leitenden Mönchs

18.40   2 Millionen Kerzenlichter Zeremonie

19.20   Die Mönche umrunden den Maha Dhammakaya Cetiya

19.50   Gute Wünsche und teilen von Liebender Güte

20.00   Dhammacakka Chanting um 3,200,001,250 Runden zu vollenden

20.45   Ende der Zeremonie

Sei dabei bei der Online  Kerzenzeremonie

2 Millionen Zünden Gemeinsam Online Kerzen an

Online Via Zoom